Wirtschaft

Uganda

Steuer auf Gebrauch sozialer Medien

Archivartikel

Kampala.Uganda will einem Parlamentsbeschluss zufolge eine Steuer für die Nutzung von sozialen Medien über Mobiltelefone einführen. Die Steuer wird in Uganda schlicht „WhatsApp-Steuer“ genannt, soll aber auch die Nutzung anderer Plattformen wie Twitter und Facebook erfassen. Wie genau die neue pauschale Gebühr erhoben werden soll, blieb zunächst noch unklar. Möglicherweise wird die Steuer auf die Preise für Datenpakete aufgeschlagen werden. Die Regierung stelle für die Bürger viel Infrastruktur zur Verfügung, etwa WiFi-Verbindungen in vielen Gegenden, daher müssten auch Steuern erhoben werden, hieß es.