Wirtschaft

Prozess Nutzung von Kunden-Internetroutern beschäftigt BGH

Streit um Vorgehen von Unitymedia

Archivartikel

Karlsruhe.Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia baut ein teilöffentliches WLAN-Netz zur drahtlosen Internetverbindung auf und nutzt dazu die Router seiner Kunden. Diese Mietrouter sind Eigentum des Unternehmens, auch wenn sie in den Räumen der Kunden stehen. Muss Unitymedia seinen Kunden nur ein Widerspruchsrecht einräumen oder braucht das Unternehmen ihre aktive Zustimmung? Ein Streit darüber mit der

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3689 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema