Wirtschaft

Strenesse kapituliert vor Corona-Krise

Archivartikel

Nördlingen.Der angeschlagene schwäbische Luxusmodehersteller Strenesse stellt zum Jahresende seinen Betrieb ein. Das Traditionsunternehmen begründete den Schritt mit den Auswirkungen der Corona-Krise. Von der Schließung seien 56 Mitarbeiter betroffen, sagte eine Unternehmenssprecherin. Der Modeanbieter aus Nördlingen hatte vor einem Jahr bereits zum zweiten Mal ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angemeldet. Im ersten Quartal 2020 habe es zwar noch eine positive Umsatzentwicklung gegeben, die Auswirkungen der Pandemie könnten aber nicht mehr kompensiert werden. dpa (BILD: dpa)

Zum Thema