Wirtschaft

Umwelt EU-Staaten billigen niedrigere Grenzwerte für Autos

Strengere CO2-Ziele

Luxemburg.Die neuen europäischen Grenzwerte für den CO2-Ausstoß von Autos sind endgültig beschlossene Sache. Bis 2030 muss der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 reduziert werden. Vertreter der EU-Mitgliedstaaten stimmten gestern in Luxemburg abschließend für die strengeren Vorgaben.

Die Vorgaben sind deutlich schärfer, als Autoindustrie und Bundesregierung ursprünglich wollten. Die EU-Staaten hatten Anfang Oktober für eine Senkung des CO2-Werts bei neuen Autos und leichten Nutzfahrzeugen um durchschnittlich 35 Prozent plädiert. Deutschland hatte zuvor sogar nur 30 Prozent Minderung gewollt. Zu erreichen sind die neuen Zielwerte nur, wenn Autohersteller neben Dieseln und Benzinern mehr Fahrzeuge ohne Ausstoß schädlicher Klimagase verkaufen, zum Beispiel Elektroautos. dpa