Wirtschaft

Energie Chinesischer Staatskonzern will Beteiligung an Netzbetreiber 50Hertz / E.ON könnte vom Austausch mit RWE profitieren

Strommarkt sortiert sich völlig neu

Archivartikel

Berlin.Millionen Stromkunden und Zehntausende Beschäftigte sind von einer großen Neuordnung der bundesdeutschen Energiewirtschaft berührt. Vor allem für Stromnetze, aber auch für Kraftwerke ändern sich die Besitzverhältnisse. So will beim Netzbetreiber 50Hertz, dem die Starkstromleitungen in Hamburg und Ostdeutschland gehören, erstmals ein chinesisches Unternehmen einsteigen. Im Westen wollen die

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3293 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00