Wirtschaft

Tengelmann-Chef Retter sehen nur geringe Überlebenschance

Suche nach Haub erfolglos

Archivartikel

Mühlheim/Ruhr.Vier Tage nach dem Verschwinden von Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub (Bild) bei einer Skitour am Matterhorn schwinden die Hoffnungen, den 58-Jährigen noch lebend zu finden. „Wir sehen im Moment noch eine minimale Chance“, sagte der leitende Rettungsarzt, Axel Mann, gestern auf einer Pressekonferenz in Zermatt. Doch setze dies voraus, dass der Vermisste relativ gut gegen die Kälte isoliert sei.

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1123 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00