Wirtschaft

Deutsche Bahn Produktionsplaner Boris Jennewein über den Aufwand, den die Umstellungen während der Corona-Krise bedeuteten

Tausende Züge, hunderte Lokführer, ein Fahrplan

Archivartikel

Mannheim.Es klingt ganz einfach: Wegen der Coronakrise wird der Zugfahrplan für die Region radikal reduziert – von 100 auf 60 Prozent. Weniger Züge, weniger Personal, also auch weniger Arbeit für die Planungsabteilungen bei der Bahn? „Im Gegenteil!“, sagt Boris Jennewein. Leiter der Produktionsplanung Rhein-Neckar-Pfalz. Stattdessen brachten die rasanten Entwicklungen zu Beginn der Coronakrise jeden

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4898 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00