Wirtschaft

Musterprozess Entscheidung in beiden Verfahren zum Börsengang jetzt beim BGH / Richter sehen keine Prospektfehler

Telekom-Aktionäre scheitern erneut

Archivartikel

Frankfurt.Am Ende saßen der Richterin und den beiden Beisitzern lediglich drei Anwälte der Telekom, drei Journalisten und eine Handvoll Zuhörer im Saal 110 des Gebäude D des Frankfurter Oberlandesgerichtes gegenüber. Aber kein Kläger und kein Klägeranwalt. Warum auch: Es hat sich bereits vor der Verkündung des Urteils des 23. Zivilsenats im Muster-Prozess um den zweiten Börsengang der Telekom im Juni

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2756 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema