Wirtschaft

Homeoffice-Urteil

Toilettengang auf eigenes Risiko

Archivartikel

München.Wer im Homeoffice auf die Toilette geht, ist im Falle eines Unfalls nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Das hat das Sozialgericht München am Montag mitgeteilt und einem Kläger nicht recht gegeben, der einen Sturz auf dem Rückweg vom heimischen WC als Arbeitsunfall geltend machen wollte.

Während Arbeitnehmer beim Gang zur Toilette im Betrieb gegen Unfälle versichert

...

Sie sehen 56% der insgesamt 714 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema