Wirtschaft

Aktien In den USA steht der größte Börsengang seit Jahren bevor / Fahrdienstvermittler peilt Gesamtbewertung von 90 Milliarden Dollar an – trotz Verlusten

Uber befürchtet, vielleicht nie Gewinn einzufahren

Archivartikel

New York.Seit Monaten fiebert die Finanzwelt auf einen der größten Börsengänge der bisherigen Finanzgeschichte hin – nun ist es endlich so weit. Der US-Fahrdienstvermittler Uber wird in dieser Woche an der New York Stock Exchange debütieren. Die Firma, die Mobilität und Transport revolutionieren will, strebt die höchstbewertete Börsenpremiere seit jener von Alibaba im Jahr 2014 an. Anders als Chinas

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2795 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema