Wirtschaft

Bayer Zustimmung ist mit strengen Auflagen verknüpft / Leverkusener Unternehmen muss Anteile von rund neun Milliarden Doller abstoßen

US-Behörden erlauben Monsanto-Übernahme

Archivartikel

Washington/Leverkusen.Die US-Kartellbehörden erlauben dem Bayer-Konzern die Übernahme des Saatgut- und Agrarchemie-Herstellers Monsanto. Allerdings zahlen die Leverkusener dafür einen hohen Preis – die Zustimmung gab es nur unter der Bedingung, dass milliardenschwere Geschäftsanteile veräußert werden. Dies teilte das US-Justizministerium gestern mit.

Bayer will durch den rund 62,5 Milliarden Dollar (54,1 Mrd

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2887 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00