Wirtschaft

Zwischenbilanz Starker Euro bremst beim Bonner Konzern

US-Geschäft tut Telekom gut

Archivartikel

Bonn.Getrieben vom guten US-Geschäft und einer hohen Nachfrage nach Breitband und Mobilfunk hat die Deutsche Telekom ein solides erstes Halbjahr hingelegt. Allerdings machte der relativ starke Euro dem Telekommunikationskonzern zu schaffen und drückte den Umsatz im zweiten Quartal um 2,8 Prozent auf 18,4 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch durch die Umrechnung von Dollar in

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1248 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00