Wirtschaft

Wassertechnik Statt 90 Jobs fallen in Mannheim 15 weg

VAG baut weniger Stellen ab

Mannheim.Der Mannheimer Hersteller von Wasser- und Abwassertechnik, VAG, will 15 Arbeitsplätze abbauen. Der Arbeitgeber rückte nach Verhandlungen mit Betriebsrat und IG Metall jedoch von seinem im März dieses Jahres bekanntgewordenen Vorhaben ab, bis zu 90 Stellen zu streichen, teilte die IG Metall am Freitag mit.

Demnach seien Konzepte vorgestellt worden, die den Standort Mannheim mittel- und langfristig stärken sollen. „Daran werden wir die Geschäftsleitung messen“, hieß es von der Gewerkschaft.

Der Betriebsrat bedauere „sehr, dass 15 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren“, sagte die Vorsitzende Claudia Fontana dieser Zeitung. Aber: „Wir haben eine faire Abfindungsregelung vereinbart.“ Betroffene sollen „bis Mitte dieses Monats“ über die Streichungen bis Mitte 2021 informiert werden. Ein Sprecher der Geschäftsleitung sagte, es seien anschließend „keine weiteren Stellenstreichungen geplant“.

Im November 2018 ist VAG von der Beteiligungsgesellschaft Aurelius aufgekauft worden. Es hieß, man wolle in den Standort in Tschechien investieren und Vertriebsstrukturen optimieren. Weltweit beschäftigt VAG etwa 1200 Mitarbeiter, davon etwa 230 in Mannheim. seko

Zum Thema