Wirtschaft

Finanzen Bei baden-württembergischen Volks- und Raiffeisenbanken wachsen kurzfristige Anlagen überdurchschnittlich / Genossenschaftsinstitute vor Fusionswelle

Verbraucher sparen trotz Niedrigzinsen mehr

Archivartikel

Stuttgart.Viele Sparer in Baden-Württemberg bringen trotz der niedrigen Zinsen mehr Geld zu den Volks- und Raiffeisenbanken. Die genossenschaftlichen Institute verzeichneten im vergangenen Jahr bei den täglich fälligen Anlagen das stärkste Wachstum. „Die Kunden warten ab, weil sie nicht so richtig wissen, was sie mit ihrem Geld anfangen sollen“, erklärte der Präsident des Genossenschaftsverbandes, Roman

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2459 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema