Wirtschaft

Siemens Konzernchef Joe Kaeser spaltet die Energiesparte ab

„Verdammt emotionaler Prozess“

Archivartikel

München.„Was könnte eine größere Transformation sein als diese“, fragte Siemens-Chef Joe Kaeser gestern rhetorisch die Analysten auf dem Kapitalmarkttag in München. Wenige Stunden zuvor hatte er mit der Ankündigung, das Energiegeschäft an die Börse zu bringen, weiter Hand angelegt an die DNA des einstigen Mischkonzerns, zu dem vor vielen Jahren auch mal Telefone und Haushaltsgeräte gehörten.

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2864 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema