Wirtschaft

Nutzfahrzeuge VW-Lastwagensparte bleibt größtenteils hinter den Erwartungen zurück / Aktien unter Verkaufsdruck

Verhaltener Börsenstart von Traton

Archivartikel

Wolfsburg/Frankfurt.Durchwachsen ist die VW-Lastwagensparte Traton auf das Parkett gegangen. Die Papiere der Lkw- und Bustochter starteten am Freitag an der Frankfurter Börse auf Höhe des Ausgabepreises von 27 Euro in den Handel. Zwar stiegen sie zunächst leicht, gerieten dann aber unter Verkaufsdruck. Die Aktien gingen schließlich mit 26,45 Euro aus dem Handel.

Schon im Vorfeld lief es nicht so

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2172 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema