Wirtschaft

Herstellung: Bei der Zementproduktion geht es erst einmal darum, die harten Rohstoffe kleinzukriegen

Von dicken Felsbrocken zu feinem Mehl

Archivartikel

Bettina Eschbacher

Leimen. Im Strudel der Finanzprobleme geht fast unter, womit HeidelbergCement eigentlich sein Geld verdient. Wir haben uns im Stammwerk Leimen erklären lassen, wie eigentlich Zement gemacht wird.

Eines ist gleich klar: Ohne Mutter Natur läuft gar nichts. Sie liefert die Rohstoffe: Kalkstein, Ton und Mergel. Für das Leimener Werk wird der Kalkstein aus dem

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2739 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00