Wirtschaft

Immobilien Vorstoß löst Skepsis aus

Vonovia gibt Mietern ab 70 Garantie

Bochum.Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia reagiert auf die wachsende Kritik an der Branche wegen steigender Mieten. „Wir geben Mietern ab 70 die Garantie, dass sie ihre Wohnungen nicht verlassen müssen“, sagte Vorstandschef Rolf Buch vor der Hauptversammlung am Donnerstag in Bochum. Vonovia sichere ihnen zu, „dass ihre Wohnung bei Veränderung der ortsüblichen Vergleichsmiete bezahlbar bleibt“. Mieterorganisationen hatten beklagt, dass viele Rentner sich die steigenden Mieten für ihre Wohnungen kaum noch leisten könnten.

Der Deutsche Mieterbund nannte Buchs Ankündigung einen „PR-Gag“. „Wenn es nicht nur schöne Worte angesichts einer Hauptversammlung sein sollen, dann muss er klare Regelungen treffen, wie er sicherstellen will, dass Mieter nach einer Modernisierung ihre Wohnung weiter bezahlen können“, sagte Mieterbund-Geschäftsführer Ulrich Ropertz der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Buch müsse sagen, „inwieweit Vonovia bereit ist, auf Mieterhöhungen im Einzelfall zu verzichten“.

Initiative der Linken

Nach dem Willen der Linken sollen ältere Mieter besser vor Kündigungen geschützt werden. Für über 70 Jahre alte Menschen soll eine Kündigung durch den Eigentümer wegen Eigenbedarfs gesetzlich ausgeschlossen werden. Das geht aus einem Antrag der Linksfraktion im Deutschen Bundestag hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Der im deutschen Aktienindex Dax gelistete Konzern Vonovia hat seine Ertragskraft im vergangenen Jahr gesteigert. „2018 war für uns erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr“, sagte Buch. Das Immobilienportfolio sei gewachsen, der Wert habe erneut zugelegt. Aber im Vordergrund stehe die Verantwortung für rund eine Million Menschen, die in Vonovia-Immobilien zuhause seien. dpa