Wirtschaft

Auto Konzernchef Winterkorn will Aufklärung des Abgas-Skandals in den USA "höchste Priorität" einräumen / Milliardenstrafe droht

VW räumt Manipulationen ein

Archivartikel

Washington/Wolfsburg.Der Autobauer Volkswagen hat Manipulationsvorwürfe der US-Umweltbehörde EPA bei Abgastests von Dieselautos in den USA eingeräumt. "Die Manipulation an der eingesetzten Software hat es gegeben", sagte ein Sprecher des Konzerns gestern in Wolfsburg. Zuvor hatte VW-Chef Martin Winterkorn sein Bedauern darüber ausgedrückt, das Vertrauen von Kunden und der Öffentlichkeit enttäuscht zu

...
Sie sehen 10% der insgesamt 3862 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema