Wirtschaft

VW-Verkäufe brechen ein – Konzern hofft auf China

Archivartikel

Wolfsburg/Peking.Die Corona-Pandemie hat das Geschäft des VW-Konzerns im ersten Quartal schwer getroffen. Nach deutlichen Einbußen bereits im Februar meldete der größte Autohersteller der Welt nun auch für das erste Jahresviertel deutliche Rückgänge infolge der schwindenden Nachfrage und der massiven Engpässe in der Produktion. Die Auslieferungen sanken gegenüber dem Vorjahresquartal um 23 Prozent auf gut zwei

...

Sie sehen 51% der insgesamt 797 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema