Wirtschaft

Bahn: Regierung fordert bei Abfindung zur Mäßigung auf

Was steht Mehdorn zu?

Archivartikel

Berlin. Die Bundesregierung besteht auf Augenmaß bei den Gesprächen über mögliche Abfindungszahlungen an den scheidenden Bahnchef Hartmut Mehdorn. Angesichts der öffentlichen Debatte über Managervergütungen sei "ein gewisses Gebot zur Mäßigung" zu berücksichtigen, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm gestern. Mehdorn hatte wegen der Datenaffäre des bundeseigenen Konzerns eine Auflösung

...
Sie sehen 51% der insgesamt 783 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00