Wirtschaft

Strom Mit steigenden Grundpreisen wollen die Netzbetreiber die Kosten der Leitungen finanzieren

Wer weniger verbraucht, zahlt mehr

Archivartikel

Berlin.Wer wenig Strom konsumiert, wird benachteiligt. Zu diesem Ergebnis kommt die Organisation Agora Energiewende in ihrer neuen Studie zur Kostenentwicklung bei den Stromnetzen. Agora-Chef Patrick Graichen sieht eine „problematische Umverteilung zulasten von Geringverbrauchern“.

Die sogenannten Netzkosten machen etwa ein Viertel des Strompreises aus, den Privathaushalte und die meisten

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2354 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00