Wirtschaft

Ökonomie Nobelpreisträger Jean Tirole über den Klimawandel, Griechenland und Europa, Googles Marktmacht und warum Politiker Ratschläge nicht immer umsetzen

"Will den Ruhm nicht missbrauchen"

Archivartikel

Herr Tirole, was sind aus der Sicht eines Nobelpreisträgers die größten Probleme der Welt?

Tirole: Es gibt viele Probleme (lacht). Aber das größte ökonomische aber auch politische Problem ist die globale Erwärmung. Wir haben Ende des Jahres den Weltklimagipfel in Paris. Jedes Land hat bisher etwas versprochen, bis zum Jahr 2030. Es ist aber noch nicht klar, ob diese

...
Sie sehen 5% der insgesamt 8379 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema