Wirtschaft

Energie: BASF-Tochterfirma setzt vor allem auf Russland

Wintershall zuversichtlich

Archivartikel

Buenos Aires. Dank seines Russland-Geschäftes will der Kasseler Energieversorger Wintershall weiter wachsen. "Im nächsten Jahr soll die Förderung von Erdöl und Erdgas auf das Öläquivalent von 140 Millionen Barrel gesteigert werden. Das wären acht Prozent mehr als im Jahr 2008", sagte der neue Vorstandschef der BASF-Tochter, Rainer Seele, gestern zu Beginn der Weltgaskonferenz im argentinischen

...
Sie sehen 32% der insgesamt 1258 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00