Wirtschaft

Sparkassen Verbandschef Peter Schneider fürchtet Minuszinsen für alle Anleger / Einlagen bei den öffentlich-rechtlichen Instituten wachsen weiter

„Wir würden mit Geld geflutet“

Archivartikel

Stuttgart.Der Präsident des baden-württembergischen Sparkassenverbands, Peter Schneider, warnt vor den Folgen weiterer Zinssenkungen durch die Europäische Zentralbank (EZB). „Die Sparer sind die klaren Verlierer“, sagte er am Mittwoch. Sollte es zu einer Verschärfung des Niedrigzinskurses kommen, würden auch den Privatkunden Minuszinsen für Einlagen drohen. „Wir wollen es nicht, wir heißen Sparkassen“,

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2689 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema