Wirtschaft

Banken Sparkassen-Präsident soll Amt bis 2018 ruhen lassen

Wird Mang Fahrenschon ablösen?

Berlin.Die Führungskrise bei den deutschen Sparkassen steuert nach Angaben der FAZ auf eine Lösung zu. Demnach soll der umstrittene Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon seinen Posten bis zum Ende der Amtszeit im Mai 2018 ruhen lassen. Zugleich hätten sich die regionalen Sparkassenverbände bei einem Treffen gestern in Hannover darauf geeinigt, dass bis dahin der Vizepräsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Thomas Mang aus Niedersachsen, Fahrenschons Aufgaben übernehmen soll. Wie es danach weitergehen soll, bleibe offen. Vom DSGV sowie von Fahrenschon war gestern Abend keine Stellungnahme mehr zu erhalten. Außer einer mutmaßlichen Steuerhinterziehung wird dem früheren bayerischen Finanzminister (CSU) vor allem angekreidet, den Strafbefehl gegen seine Person monatelang verheimlicht zu haben. dpa