Wirtschaft

Gesundheit Kommission empfiehlt Reduzierung von 1,1 auf 1,0 Prozent / Gute Konjunktur lässt Finanzreserven steigen

Zusatzbeiträge der Kassen könnten leicht sinken

Archivartikel

Berlin.Rekordbeschäftigung und Konjunktur bescheren den Beitragszahlern im kommenden Jahr aller Voraussicht nach eine leichte Entlastung bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Der zuständige Schätzerkreis beschloss gestern, dass der durchschnittliche Zusatzbeitrag von derzeit 1,1 Prozent auf 1,0 Prozent reduziert werden soll.

Arbeitgeber machen Druck

Allerdings trafen die Vertreter

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2586 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00