Wirtschaftsmorgen

Führen lernen

Archivartikel

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes gelangt Wissen aus Mannheim in die Ukraine. Dort werden Kurse der Hochschule der Wirtschaft für Management (HDWM) nach den Kommunalwahlen angeboten - um geplante Reformen zu unterstützen. Denn die ukrainischen Kommunalverwaltungen sollen effizient und stabil arbeiten. Geschult werden sollen vor allem die neu gewählten Bürgermeister.

Hierzulande richtet sich das Angebot an Mitarbeiter, die sich vom gehobenen in den höheren Dienst qualifizieren möchten. In der Regel haben sie bereits einen ersten Hochschulabschluss in Verwaltungswissenschaften. Die Hochschule der Wirtschaft für Management bietet gemeinsam mit der Stadt Mannheim den Kurs "Führung und Management in kommunaler Verwaltung" an. 18 Monate lang stehen in monatlichen Drei-Tages-Seminaren kommunales Management und wissenschaftliches Arbeiten auf dem Stundenplan. Themen wie "Öffentliches Recht und Arbeitsrecht" ergänzen das Angebot.

Ein zweiter Kurs, "Integrationsmanagement im System Arbeit", läuft bereits zum sechsten Mal und richtet sich vor allem an Mitarbeiter des Jobcenter Mannheim. Er dauert 15 Monate mit monatlichen Zwei-Tages-Seminaren. Inhalt: Grundlagen der Arbeitsmarkt-Ökonomie, Workshops zu Beratung und Kommunikation, Arbeitsvermittlung und Stellenbesetzung im Arbeitsmarkt der Zukunft.