Wirtschaftsmorgen

MLP

Im Namen des Wieslocher Finanzdienstleisters MLP stecken die beiden Gründer Manfred Lautenschläger und Eicke Marschollek. Die erste Bezeichnung von 1971 –„Marschollek, Lautenschläger und Partner AG“ – benutzt heute niemand mehr.

Marschollek verunglückte 1978 tödlich. Lautenschläger war über die Jahre Vorstandschef von MLP, später Aufsichtsratvorsitzender und einfaches Mitglied des Gremiums. Vor kurzem verabschiedete sich der 79-Jährige aus dem Aufsichtsrat. Für ihn folgte Sohn Matthias Lautenschläger, 38.

MLP vermittelt Finanzprodukte vor allem an Akademiker. Am Stammsitz Wiesloch arbeiten mehr als 800 Menschen. Zu Anfangszeiten hatte das Unternehmen seinen Sitz in Heidelberg.