Zeitreise

„Ausrufezeichen“ der Kurpfalz

Archivartikel

Die Wolfsburg sicherte einst den Zugang zur Stadt Neustadt an der Weinstraße. Im Dreißigjährigen Krieg zerstört, ist sie heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Ein hartes Urteil fällt der Pfarrer Friedrich Blaul in seinem 1838 erschienenen Pfalzbuch „Träume und Schäume vom Rhein“ über die Ruine: „Die Trümmer von Wolfsberg sind architektonisch ohne Bedeutung.“

Heutige Experten widersprechen vehement. Demnach „gehört sie „tatsächlich zu den burgenkundlich und baulich bemerkenswertesten Burgbauten der Pfalz“, heißt es im Pfälzischen

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7913 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema