Zeitreise

Die Herberge der Gerechtigkeit

Archivartikel

Auf der stark befestigten Ebernburg über der Nahe bietet der Ritter Franz von Sickingen verfolgten Reformatoren Schutz. Doch nach seinem Tod wird sie im Juni 1523 von einer Fürstenkoalition zerstört.

Die Ebernburg zählt zu den wichtigsten Stätten des Protestantismus in Deutschland, obwohl Martin Luther sie nie betreten hat. Dafür aber andere Reformatoren wie Johann Schwebel, Caspar Aquila, Johannes Oecolombad und Martin Bucer. Zudem soll im Juni 1522 in der Burgkapelle die erste protestantische Predigt Süddeutschlands gehalten worden sein. Und Luther hätte ebenfalls die Möglichkeit gehabt,

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7668 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00