Zeitreise

Ein Schloss voller Schätze

Archivartikel

Waffen, Rüstungen, Geweihe, Porzellan: In Schloss Erbach sind die Ergebnisse der Sammelleidenschaft von Graf Franz I. zu bewundern. Viele Anregungen dazu erhielt er in Mannheim. Heute ist es die einzige Antikensammlung des 18. Jahrhunderts auf deutschem Boden.

Wenn sich die schwere Eingangstür hinter einem schließt, weiß man nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Alles hängt voll, ganz eng, jede Ecke ist genutzt. Geweihe und Gewehre – damit geht es los im Vestibül von Schloss Erbach.

Man erfährt von Schicksalen – Tierschicksalen. Beispielsweise von jenem Perückenbock, dessen einstiger Kopfschmuck an einer Wand drapiert ist. Der Rehbock hatte

...

Sie sehen 4% der insgesamt 10656 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema