Zeitreise

Eine Jahrhundert-Geste

Archivartikel

Vor 50 Jahren, am 7. Dezember 1970: Kniefall von Bundeskanzler Willy Brandt am Mahnmal für die Opfer des Warschauer Ghettos. Damals in Deutschland heftig umstritten, gehört dieses Ereignis inzwischen zum Selbstverständnis der Bundesrepublik.

Es gibt Bilder der deutschen Geschichte, die bleiben. Die Amtszeit jedes Bundeskanzlers ist durch ein bestimmtes geprägt: bei Konrad Adenauer die Umarmung mit General de Gaulle 1963, die für die deutsch-französische Aussöhnung steht; beim überzeugten Europäer Helmut Kohl der Handschlag mit François Mitterrand über den Gräbern von Verdun 1984; bei Angela Merkel dereinst vielleicht das Selfie

...

Sie sehen 5% der insgesamt 9043 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema