Zeitreise

Kapitulation im Salonwagen

Mit der Unterzeichnung des Waffenstillstands in Compiègne am 11. November 1918 endet der 1. Weltkrieg. Zur deutschen Delegation zählt auch ein Kurpfälzer: der Diplomat Alfred Graf von Oberndorff.

Diese Mission ist ein Alptraum von Anfang bis Ende: Am 7. November 1918 verlassen vier Delegierte mit sechs Mann Begleitung das Hauptquartier der deutschen Armee im belgischen Spa, um mit den Gegnern Verhandlungen zur Beendigung des Ersten Weltkriegs aufzunehmen, der bis dahin rund 15 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Eine ungeheure Verantwortung lastet auf Minister Matthias

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8204 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00