Zeitreise

Lobdengau-Museum: Einblick in römisches Ladenburg

Kein Kaff in Roms Provinz

Archivartikel

Lopodunum, das römische Ladenburg, war ein Verwaltungszentrum mit monumentalen Prunkbauten. Im Lobdengau-Museum lässt sich das Leben in der antiken Stadt nachvollziehen.

Römerstadt nennt sich Ladenburg. Und das zu Recht angesichts seiner Geschichte. An einigen Stellen sind tatsächlich noch Reste antiker Großgebäude erhalten. Doch wer einen Eindruck vom römischen Ladenburg erhalten will, muss ins Lobdengau-Museum.

Untergebracht ist es im Bischofshof, der ehemaligen Nebenresidenz der Wormser Bischöfe. In dessen "Römerkeller" betritt der Besucher eine

...
Sie sehen 6% der insgesamt 7474 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00