Zeitreise

Mannheims "zweites Schloss"

Archivartikel

Das Palais Lanz war bei seiner Fertigstellung im Jahre 1913 mit 99 Zimmern das größte Privathaus der Quadratestadt. 90 Jahre wurde es als Fernmeldeamt genutzt, derzeit versuchen private Investoren, dem Prachtbau neues Leben einzuhauchen.

Wenn Dr. Jürgen Staiger durch das Gebäude führt, dann merkt der Besucher: Für den Vertreter der Palais Lanz Immobilien GmbH & Co. KG ist seine hiesige Tätigkeit mehr als ein Job. "Ich möchte diesem historisch wertvollen Gebäude zu neuem Leben verhelfen", formuliert der Repräsentant der Besitzergesellschaft. "Schon als Student hat es mich beeindruckt, wenn ich daran vorbeigelaufen

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7770 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema