Zeitreise

Mehr als Worscht un Woi

Archivartikel

Bekannt ist Bad Dürkheim vor allem durch den Wurstmarkt. Doch einst war es eine kleine Residenz mit kulturellen Beziehungen zu Mannheim. Auf den Spuren der Leininger Grafen gewinnt der Besucher überraschende Erkenntnisse über die Kurstadt.

Der Wurstmarkt gilt als das Aushängeschild Bad Dürkheims. Hunderttausende strömen deshalb im September in die Stadt an der Weinstraße. Doch die bietet mehr als "Weck, Worscht un Woi". Als weitere Attraktion gilt der Kurpark, der nach der Freilegung der Isenach zusätzliche Anziehungskraft gewonnen hat. Dass ein beträchtlicher Teil dieses Parks einmal zur Residenz der Leininger Grafen gehört

...
Sie sehen 6% der insgesamt 7865 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00