Zeitreise

Zeitreise

Ort des Glaubens an Freiheit

Archivartikel

Am 9. Oktober 1989, einen Monat vor dem Fall der Mauer in Berlin, demonstrieren in Leipzig mehr als 70 000 Menschen friedlich gegen das DDR-Regime. Im Zentrum der dramatischen Ereignisse in der sächsischen Messestadt steht die Nikolaikirche.

Es sagt viel aus über das unprätentiöse Staatsverständnis der Deutschen, dass eines der wichtigsten Ereignisse ihrer Demokratiegeschichte vor allem aus dem Kino bekannt ist. Die Polit-Satire „Good bye, Lenin!“ mit dem noch jungen Daniel Brühl beginnt mit Szenen einer Demonstration gegen das SED-Regime. Diese führt nicht nur zum Herzinfarkt der imaginären Filmheldin, dargestellt von Katrin

...

Sie sehen 5% der insgesamt 9258 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema