Zeitreise

Rheinhessen ringt um seine Identität

Archivartikel

Rheinhessen feiert in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag. Am Anfang stand ein Tauschgeschäft, das alle Seiten nur sehr widerwillig eingingen. Eine kurze Episode als französisches Departement hinterließ tiefe Spuren in der Geschichte

Es ist ein ungeliebter Tausch, den Hessens Großherzog Ludwig I. da 1816 vollziehen muss. Auf dem Wiener Kongress ordnet sich Europa nach der Niederlage Napoleon Bonapartes komplett neu. In den Gebietsverhandlungen muss Ludwig seine Herrschaft über das Herzogtum Westfalen an Preußen abgeben. Als Ausgleich erhält er dafür die neu geschaffene Provinz Rheinhessen.

Der Staatsvertrag, am 7.

...
Sie sehen 6% der insgesamt 7317 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00