Zeitreise

Sargnagel für die DDR

Archivartikel

Vor 30 Jahren ist das Palais Lobkowitz in Prag Schauplatz deutscher Geschichte. Auf dem Balkon hält Außenminister Hans-Dietrich Genscher am 30. September 1989 seine legendäre Rede, in der er den mehr als 4000 Botschaftsflüchtlingen aus der DDR die Ausreise in die Freiheit verkündet.

Wer die Szene heute betrachtet, der kann sich noch immer ihrer Dramatik nicht entziehen. Dabei ist kaum etwas zu erkennen. Ein schummriger Scheinwerfer beleuchtet den linken Teil einer Personengruppe, die hinter einer Brüstung steht. Der Mann, der durch ein schwaches Megafon spricht, steht völlig im Dunkeln. „Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise . . .“ -

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8208 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema