Zeitreise

Schmuckstadt mit Schrammen

Archivartikel

Pforzheim erleidet im Zweiten Weltkrieg Zerstörungen wie keine andere Stadt im Süden Deutschlands. Erst 1968 gilt daher der Wiederaufbau offiziell als beendet. Doch trotz aller Mühen: Die Wunden von einst sind noch heute unübersehbar.

Die Dame in der Tourist-Information am Schlossberg ist erfahren. Sie kennt die Urteile der Besucher. Und sie begegnet ihnen offensiv: „Pforzheim hat auch schöne Ecken.“ Und natürlich hat sie Recht. Doch die Wunden, die der Krieg und – wie man versucht ist zu sagen – der Wiederaufbau hinterlassen, sind ebenso unverkennbar. Erst 1968, mehr als 20 Jahre nach Kriegsende, ist der Neuaufbau

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8294 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00