Zeitreise

Tor zur Freiheit

Archivartikel

Das Brandenburger Tor in Berlin ist zu allen Zeiten ein Symbol – früher für die Teilung Deutschlands, heute für seine Einheit. Es sieht die dunkelsten Tage unserer Geschichte und ihre fröhlichsten. In den 230 Jahren seines Bestehens hat das Bauwerk wahrlich viel erlebt.

Es ist der 23. Juni 1996. Papst Johannes Paul II. durchschreitet in Begleitung von Bundeskanzler Helmut Kohl das Brandenburger Tor von Berlin. Selbst für den an große Momente der Geschichte gewöhnten Mann aus Polen ist dies ein hoch emotionaler Augenblick: Diese Jahrhundertgestalt, die einen großen Beitrag zum Ende des Kommunismus leistet, setzt ihr Zeichen: Es ist vollbracht.

Kein

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7739 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema