Zeitzeichen

Couragiert ignoriert

Archivartikel

Seien wir ehrlich. Da will eine Gleichstellungsbeauftragte in Bayern unsere Nationalhymne verändern lassen und statt brüderlich lieber das Wort couragiert einsetzen. Und im hohen Norden will eine „couragierte“ Gemeinderätin nicht mehr im Rathaussaal tagen, wenn derzeit ausgestellte Gemälde von jungen Frauen sie von der Arbeit ablenken. Sie seien „sexistisch“. Oh! Jetzt liebe Damen müssen wir

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1245 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00