Zeitzeichen

Du Kakerlake!

Was für eine herrliche Überschrift für einen Text, in dem es um den Valentinstag gehen soll. Ein Tag, der die Liebe feiert – und der vielen Leuten so richtig, aber wirklich so richtig, auf die Nerven geht. Den einen aus konsumkritischen Gründen, den anderen aus rein emotionalen. Wer das ganze Jahr keine Blumen mitbringt, kann sich das schließlich auch am 14. Februar sparen. Aber es gibt ja auch viele, die erst gar niemanden haben, der ihnen ein Valentinstagsgeschenk machen könnte. „Neues aus der wunderbaren Welt der etwas zu personalisierten Werbungen …“, schrieb ein Bekannter dieser Tage im sozialen Netzwerk Facebook: „Entfliehen Sie dem Valentinstag – Singles aufgepasst, Preise zum Verlieben“ – diese Reklame hatte ihm eine Billigfluggesellschaft direkt vor die Nase gesetzt: für ab 9,99 Euro raus aus dem tristen, kitschig-rosaroten Valentinstag-Deutschland.

Noch schlimmer trifft der Tag diejenigen, die gerade verlassen worden sind. Doch auch für die – sofern ihnen der Sinn nach Rache steht – gibt es im Internet Abhilfe: beim texanischen Zoo „El Paso“. Über die Facebookseite des Tierparks können Liebeskummer-Geplagte den Mitarbeitern den Namen der oder des Verflossenen zukommen lassen. Die benennen daraufhin eine Kakerlake nach dem Ex-Partner beziehungsweise der Ex-Partnerin und verfüttern sie pünktlich zum Valentinstag heute an die – jeder muss sie lieben – Erdmännchen des Zoos. Die Fütterung wird live bei Facebook übertragen. Wir wünschen guten Appetit. Anne Jeschke