Zeitzeichen

Flirrend

Archivartikel

Wer dieser Tage, aus welchen Gründen auch immer, mal wieder in dem Camus-Roman „Der Fremde“ liest, spürt die darin so grandios beschriebene flirrende Hitze fast körperlich. Schließlich hat uns Schwüle jenseits der 30 Grad ziemlich aufgeheizt. Solch schweißtreibende Temperaturen haben wohl geherrscht, als Friedrich Nietzsche – für seine plastischen, aber nicht immer philosophischen Vergleiche

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1433 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00