Zeitzeichen

Stimmige Einstimmung

Im Leben gibt es wenige Momente optimaler Passgenauigkeit. Kennen Sie? Stellen Sie sich doch mal folgende Situation vor: Sie schenken sich ein Glas Wasser ein. Und just in dem Moment, in dem der Pegel im Glas die gewünschte Füllhöhe erreicht, ist die Flasche geleert. Perfekt. Es überkommt Sie ein Gefühl vollendeter Befriedigung. Das ist wohl Glück in Reinform. Ja, in Momenten, in denen das Auto exakt in die Parklücke passt und sich diese dann auch noch direkt vor der Tür findet, in diesen Momenten ist das Leben schön.

Die Sache hat zwar einen Haken: Denn aus Erfahrung folgen dann unschöne Dinge; Strafzettel zieren Windschutzscheiben. Currywürste landen samt Pommes auf frisch gebügelten weißen Hemden. Das strahlende Ereignis jedoch, die Perfektion, gibt uns trotzdem Kraft in der Tristesse der Routinen. Ordnung und Genauigkeit schaffen Sicherheit, ja, ein Gefühl von Geborgenheit.

Wer wüsste das besser als Adrian Monk? Bis vor zehn Jahren ermittelte Tony Shalhoub als eigenwilliger Privatdetektiv in der gleichnamigen Fernsehserie. Ihn zwingen Neurosen und psychische Störungen, stets penible Ordnung zu halten. Alles in seinem Leben passt exakt. Alles geht bestmöglich auf. Ohne Zweifel trägt jedermann (okay, jede Frau auch) ein bisschen Monk in sich.

Warum wir das erzählen? Na ja, dass 2019 nun nach 2013 wieder mal ein Jahr ist, in dem der Erste Advent auf den 1. Dezember fällt, lässt den Monk in uns doch Freudensprünge machen. Ist das nicht eine unüberbietbar stimmige Einstimmung auf die kommende Adventszeit? Maik Menges