Fotostrecke

Malta - Insel im Herzen des Mittelmeeres - 1

30.10.2008 Nachdem wir uns von dem späten, aber problemlosen Flug von Frankfurt nach Malta die erste Nacht im Hotel erholt haben, ging es heute bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um die 27 Grad zu einem Ausflug in die drei alten Städte Vittoriosa, Senglea und Marsaxlokk. Vittoria - auch Birgu genannt - war die erste Hauptstadt der Malteser Ritter um 1530. Die einzige aber doch beeindruckende Sehenswürdigkeit von Senglea ist die Vendetta, ein Wachtposten hoch über dem Grand Harbour, einen der schönsten Aussichtspunkte im städtischen Malta. Marsaxlokk (Hafen der warmen Winde) ist wohl das bekannteste Fischerdorf Maltas, nicht zuletzt wegen seiner bunt bemalten Fischerboote (Luzzi´s) bekannt und beliebt. Maltas bewegende Geschichte wurde uns bei diesem Ausflug allgegenwärtig und manchmal fühlte man sich bei der malerischen Kulisse in die Vergangenheit versetzt. Enge verwinkelte Gassen, bunte Häuser mit Holzbalkone oder alte Paläste erregen immer wieder die Phantasie. Maltas Vergangenheit ist geprägt von den Phönizier, Karthagern, Römern, Byzantinern, Normannen, Aragoniern, den Johanniter-Rittern, Franzosen und den Briten. Sie alle hinterließen ihr kulturellen Spuren und machtem Malta zum dem, was wir heute vorfinden. Fotos: Jürgen Taeger