Fotostrecke

Sizilien - Sonniges Erbe der Antike 2

Am heutigen Tag setzen wir die Erkundung der Geschichte Siziliens mit einem Besuch von San Pantaleo, einer kleinen Insel auf der nordwestlichen Seite Siziliens fort. Auf dieser Insel befindet sich die alte Stadt Motya. Diese wurde vermutlich gegen Ende des 8. Jhs v. Chr. gegündet. Neben Ausgrabungen von Wohngebieten und Gebäudekomplexen sowie Opferresten von Menschen und Tieren bedeindruckt besonders der "Jüngling von Motya" eine männliche stehende Statue, die erst im Jahre 1979 ausgegraben wurde. Sie ist das Werk eines griechischen Bildhauers. Danach fahren wir in das antike Selinunte und besuchen die griechischen Tempel und die Akropolis. Hier bestätigt sich erneut der Satz, der am Anfang dieser Reise steht, wir kommen aus dem Staunen nicht heraus und bewundern die atemberaubende Vielfalt der sagenumwobenen Ruinen. Ein erlebnisreicher Tag bei strahlendem Sonnenschein und in bester Stimmung aller Reiseteilnehmer! Fotos: Jürgen Taeger