Newsticker Bergstraße
  • Darmstadt: Abschiebegefängnis besteht seit einem Jahr

    Darmstadt.Das vor rund einem Jahr in Betrieb gegangene Abschiegebefännis in Darmstadt hat sich aus Sicht der Landesregierung bewährt. 235 ausreisepflichtige Asylbewerber seien bis zum Stichtag 19. März darin untergebracht gewesen, teilte das Innenministerium auf dpa-Anfrage mitteilte. Auf diese Weise habe Hessen deren Verpflichtung zur Ausreise sichergestellt. Die landesweit einmalige Einrichtung sei notwendig, um bestehende Ausreiseverpflichtungen durchzusetzen. Jede Unterbringung werde von einem Gericht angeordnet.

    Das Polizeipräsidium Südhessen ist Betreiberin der Einrichtung. Nach Angaben von Sprecherin Christiane Kobus handelt es sich bei den Insassen um Männer aus ganz unterschiedlichen Ländern. Sie kämen etwa Gambia aber auch aus der Türkei. "Es gibt eine leichte Häufung von Menschen aus den Maghreb-Staaten", fügte sie hinzu. Die durchschnittliche Verweildauer betrage zurzeit 19 Tage. Die Einrichtung ist räumlich von der Hafteinrichtung für Strafgefangene getrennt. Eine strikte Trennung ist nach europarechtlichen Vorschriften geboten.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten