Newsticker Bergstraße
  • Frankfurt: Experte sieht Seilbahn als Mittel gegen Verkehrsprobleme

    Frankfurt.Angesichts verstopfter Straßen und überfüllter Züge werden nun auch in Frankfurt Konzepte für Seilbahnen diskutiert. "Seilbahnen haben ein großes Potenzial", sagte Jürgen Follmann, Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen an der Hochschule Darmstadt. Pro Stunde könnten 5000 Menschen in eine Richtung transportiert werden. "Das ist für Frankfurt in jedem Fall interessant von der Kapazität her", sagte Follmann. Der Professor sieht mehrere mögliche Strecken in Frankfurt - und hat einen Favoriten: eine Verbindung zwischen Commerzbank-Arena und Innenstadt. Zielhorizont könne die Fußball-Europameisterschaft 2024 sein.
    Die Idee aufgebracht hatte der Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main. Direktor Thomas Horn verweist auf die langwierige Umsetzung von Schienenbauprojekten: "Beim Bau von S-Bahnen sprechen wir von Zeitkorridoren nicht unter 30 Jahren." Seilbahnen dagegen ließen sich in wenigen Jahren errichten. In Stuttgart und München wird das ungewöhnliche Transportmittel bereits auf seinen Nutzen hin untersucht.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten